Sie sind hier: Startseite

200 Jahre "Stille Nacht"

Der Ausflug der Krippenbaufreunde führte in die Umgebung von Salzburg. Das Reiseziel wurde aus Anlass der Entstehung des Weihnachtsliedes "Stille Nacht, heilige Nacht" vor 200 Jahren gewählt.

Nach der Fahrt durch den Arlberg und über die Inntalautobahn erreichte die Reisegruppe das Zillertal. Erste Reisestation war das Museum in der Widumspfiste in Fügen. Von Fügen aus wurde damals das berühmteste Weihnachtslied nach 1819 in alle Welt gebracht. Der Orgelbauer Carl Mauracher hatte das Lied von Oberndorf ins Zillertal gebracht. Die Strasser- und die Ur-Rainer-Sänger aus dem Zillertal trugen zur raschen Verbreitung des Liedes sehr viel bei. Heute wird das Lied in 230 Sprachen gesungen. Manche Varianten davon kann man sich im Heimatmuseum anhören.

Für uns Krippenbauer war auch lohnenswert, ......... ganzer Reisebericht [99 KB]

Bilder zum Vereinsausflug

Nicole wird Krippenbaumeisterin

Nicole mit Meisterdiplom
Nicole mit Meisterdiplom

In den letzten zwei Monaten besuchten diverse Mitglieder der Krippenbaufreunde Diepoldsau-Schmitter zu Weiterbildungszwecken die Krippenschule in diversen Kursen im benachbarten Vorarlberg. Nicole Lenherr-Frischknecht absolvierte den einwöchigen Meisterkurs vom 01. bis 05. April 2019. Diesen beendete sie mit Bravur und erhielt am Freitag-Abend ihr Meisterdiplom. Herzlichen Glückwunsch.

Voller Erfolg der Krippenbaufreunde

Am Samstag, 24. November, 17.30 Uhr eröffnete Bernd Bürgermeister mit der Krippensegnung die diesjährige Krippenausstellung. Bei vollem Haus verzückten Ayleen Weber und Emilia Mathis mit ihren Saxophons die Freunde des Krippenbauens und trugen einen grossen Anteil am gelingen des schönen Abends bei. Während der Ausstellung vom Sonntag 25. November konnten praktisch sämtliche Kursplätze für's 2019 wieder besetzt werden. Dienstag, Mittwoch und Freitag hat es noch einzelne Kursplätze frei, für jene die sich entscheiden können, ebenfalls eine solch schöne Weihnachtskrippe zu bauen.

Bilder der diesjährigen Weihnachtskrippen
Bilder der Laternenkrippen

Botanik-Suche im Gelände

Am Donnerstag 27. September begab sich der Präsident mit seinem Kassier auf Botanik-Suche in die Berglandschaft. Wo genau gesucht und auch gefunden wurde, bleibt ein Geheimniss er beiden. Nach einem stündigen Fussmarsch auf ca. 2000 m.ü.M. wurden wir fündig und konnten herrliche Hirschheiderich (Loiseleuria procumbens) von den Steinen lösen. Zudem konnten schöne Wachholderzweige und Grasbüschel gefunden werden.

nächsten Termine

unsere Partner

Hoch Holzbau AG Diepoldsau Robert Hangartner Altstätten ma com Copyshop Widnau